flockenmuesli fodmap konzept.ch

 

Flockenmüesli mit roten Beeren und karamellisierten Macadamia

Frühstücken ist wichtig, um fit in den Tag zu starten. Fertigmüeslimischungen enthalten meist FODMAP-reiche Zutaten wie Weizen, Honig, Trockenfrüchte und sind deshalb für die FODMAP-arme Ernährung nicht geeignet.

Müesli sind aber schnell selber zubereitet: Flocken aus Hafer, Hirse oder Quinoa, (laktosefreien) Joghurt natur, ein paar Früchte wie z.B. Erdbeeren, Himbeeren oder Papaya und für den Crunch einige Kerne oder Nüsse mit einem geringen FODMAP-Gehalt wie Baumnüsse (Walnüsse) oder Pekannüsse. Wie wär's zur Abwechslung mit karamellisierten Macadamia? So köstlich, also unbedingt ausprobieren!

Hier geht's zum Rezept.

Dieses Rezept stammt aus meinem Buch: «Die FODMAP-Küche bei Reizdarm», neu erschienen im AT Verlag Aarau und München, März 2022

Foto: Claudia Albisser

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.