Vortrag und Kurse über Reizdarm und FODMAP-Konzept

KURSE

Getreideunverträglichkeiten: Neuer Hype oder notwendige Ernährungstherapie?

Datum: 
Samstag, 24. August 2024, 10.00 - 16.00 Uhr

Ort: Kantonssschule Seetal, 6283 Baldegg

gf. getreide körner 600KB

Immer mehr Menschen verzichten freiwillig oder ganz bewusst auf Getreide, speziell auf Weizen, und suchen geeignete Alternativen. Der Kurs informiert über die verschiedenen Getreideunverträglichkeiten: Ob Weizenallergie, Weizensensitivität, Zöliakie oder Reizdarm-Syndrom, die Beschwerdebilder sind ähnlich, aber die Ursachen sind unterschiedlich und somit auch die Ernährungsempfehlungen.

Dieser Tageskurs beinhaltet neben leicht verständlichen Informationen auch einen Praxisteil. In kleinen Gruppen bereiten die Teilnehmenden ein glutenfreies Mittagessen zu. Für Fragen, Austausch und Diskussion bleibt genügend Zeit. Der Kurs richtet sich an Zöliakie Betroffene, Personen mit einem Reizdarm oder Weizenintoleranz, aber auch an all jene, die sich fürs Thema Getreideunverträglichkeiten interessieren.

Kursinhalt

− Weizenfreie Ernährung – gesund, nötig oder nur ein Trend?
− Getreideunverträglichkeiten im Überblick: Ursachen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede
− Weizenallergie, Weizensensitivität, Zöliakie und Reizdarmsyndrom: einfach erklärt, inkl. den wichtigsten Ernährungsempfehlungen
− Praktische Tipps & Tricks für eine Ernährung ohne Weizen bzw. ohne Gluten
− Kochen und backen eines glutenfreien Mittagessens

Kursleitung:   Carine Buhmann
Veranstalter:  Erwachsenenbildung Seetal, 6283 Baldegg


Hier geht's zur Kursausschreibung und Anmeldung

 

* * * * * * * * * *

 

VORTRAG / IMPULSREFERAT

Das erfolgreiche FODMAP-Ernährungskonzept bei Reizdarmsyndrom

grafik fodmap konzept carinebuhmann

 

 

 

 

 

 

 

Auf Wunsch biete ich für Veranstalter, wie z.B. Vereine, Firmen, Gesundheitsorganisationen, Institutionen in der Erwachsenenbildung, informative und praxisnahe Referate und Impulsabende zum Thema FODMAP-Konzept an.

Programm und Inhalt

Immer mehr Menschen leiden an Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder unspezifischen Magen-Darm-Problemen. Bei einigen wird als Ursache ein Reizdarmsyndrom diagnostiziert. Aber wer gibt schon offen zu, dass er regelmässig Bauchschmerzen, Durchfälle oder Blähungen hat? Ein wissenschaftlich fundiertes Ernährungsprogramm, das sogenannte FODMAP-Konzept, kann bei Reizdarmbeschwerden wirksam helfen. Die Teilnehmenden erfahren viel Interessantes rund um das Reizdarmsyndrom und die erfolgreiche FODMAP-Ernährungstherapie.

- Was bedeutet Reizdarm? Ursachen, Symptome und Behandungsmöglichkeiten.
- Welche Rolle spielt die Darmflora (Mikrobiom)?
- Wie kommuniziert der Bauch mit dem Kopf?
Was genau versteht man unter FODMAPs?
Wie ist das FODMAP-Konzept aufgebaut und weshalb hilft es bei Reizdarmbeschwerden?
-
Welche Lebensmittel sind FODMAP-arm und welche enthalten viele FODMAPs?
- Konkrete und alltagserprobte 
Empfehlungen zu den einzelnen Nahrungsmittelgruppen
- Wie können sich Betroffene beschwerdearm und trotzdem gesund und genussvoll ernähren?

... und viele nützliche Tipps und Tricks für die praktische Umsetzung.


Vortragsdauer:
1 ½ bis 2 Std. plus Frage- und Diskussionsrunde

Zielpublikum: Ernährungsinteressierte, Direktbetroffene (und Angehörige), Verkaufspersonal im Detailhandel u.a.

Option: Auch ganztägige Kurse, Schulungen und Workshops zum Thema «FODMAP-Konzept» sind möglich. 

 

Interessiert? Dann freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme, um Ihnen ein Angebot zu unterbreiten.